Reka-Geld als Zahlungsmittel
akzeptieren – und profitieren

Verschaffen Sie sich einen Wettbewerbsvorteil

Reka-Geld ist zweckbestimmt für vergünstigte Ferien, Freizeit, Mobilität und Verpflegung. Über 4’200 Arbeitgeber, Verbände und auch Coop Supermärkte bieten Reka-Geld mit einem Rabatt zwischen 3 und 20 Prozent an. Dank dieser Vergünstigung profitieren Sie als Akzeptanzstelle von mehr Umsatz und neuen Kunden.

Ihre Vorteile als Akzeptanzstelle

Da Reka-Geld vorausbezahlt und vergünstigt ist, wird es leichter ausgegeben. Dies generiert mehr Umsatz bei den Akzeptanzstellen. Über eine Million Personen nutzen in der Schweiz das beliebte Freizeitgeld. Als Akzeptanzstelle profitieren Sie von Wettbewerbsvorteilen und werden attraktiv für neue Kunden.

Mehr Umsatz
Mehr Umsatz

Die Annahme von Reka-Geld verschafft Ihnen Neukunden und dazu noch einen indirekten Preisvorteil gegenüber der Konkurrenz. Da die Kunden jedes Mal gefühlt weniger zahlen, konsumieren sie mehr beziehungsweise kommen öfter vorbei.

Weiterempfehlung
Weiterempfehlung

Mundpropaganda ist noch immer die beste Werbung. Gerade über Erlebnisse in der Freizeit, über Ferien und attraktive Mittagsangebote tauscht man sich gerne unter Kollegen aus. Besonders wenn man noch von einer Vergünstigung profitiert. 

Höhere Visibilität
Höhere Visibilität

Auf unserer Kartenansicht sehen die User alle Akzeptanzstellen in ihrer Umgebung. Dank passenden Filtern wird Ihr Betrieb einfach gefunden. Zudem schalten wir Werbung in unserem grossen Netzwerk und in diversen digitalen Kanälen.

So einfach funktioniert Reka-Geld

Unsere branchenspezifischen Geldformen

Um Reka-Geld annehmen zu können, muss ein Unternehmen Dienstleistungen im Bereich Freizeit, Hotellerie, Verpflegung, Tourismus oder Mobilität anbieten. Wir haben die folgenden drei Geldformen, die auf unterschiedliche Branchen ausgerichtet sind.

Reka-Check für Ferien und Freizeit
Reka-Check für Ferien und Freizeit

Von Hotelübernachtungen über Wellnesseintritte bis hin zu Fitness-Abos ist diese Geldform für diverse Ferien- und Freizeitangebote nutzbar. Reka-Check gibt es in digitaler Form über die Reka-Card und in physischer Form.

Reka-Lunch für Verpflegung
Reka-Lunch für Verpflegung

Vom Znüni bis zum Zvieri kann mit Reka-Lunch in Restaurants, Cafés, Take-aways, Bäckereien, Foodtrucks und weiteren Betrieben gezahlt werden. Dieses Zahlungsmittel ist in digitaler Form über die Reka-Card verfügbar.

Reka-Rail für den öffentlichen Verkehr
Reka-Rail für den öffentlichen Verkehr

Reka-Rail kann für diverse Angebote des öffentlichen Verkehrs eingesetzt werden, wie beispielsweise Abos, SBB RailAway-Angebote und Bergbahntickets. Reka-Rail ist in physischer und in digitaler Form erhältlich.

Über 600 Millionen Reka-Franken werden in der Schweiz jährlich ausgegeben. Ein Teil davon könnte auch in Ihre Kasse fliessen.

Reka-Geld als vorteilhaftes und praktisches Zahlungsmittel für unsere Erlebnis-Reisen ist seit vielen Jahren sehr beliebt. Da wir 100% in Reka-Geld  akzeptieren, profitiert unsere geschätzte Kundschaft selbst bei der Zahlung ihrer Traumreisen.

Pascal Wieser, Geschäftsleiter, Vögele Reisen AG

Pascal Wieser, Geschäftsleiter, Vögele Reisen AG

Reka-Geld als Zahlungsmittel einführen

Um eine Akzeptanzstelle von Reka-Geld zu werden, müssen Sie lediglich das Onlineformular ausfüllen. Einzige Voraussetzung ist, dass Ihr Betrieb in einer der zugelassenen Branchen tätig ist. Sobald Sie unsere Freigabe haben, sind Sie startklar.

  1. Onlineformular ausfüllen

    Geben Sie die gewünschten Informationen zu Ihrem Betrieb an, und bestimmen Sie Ihr Angebot.

  2. Prüfung durch Reka

    Nachdem Sie das Formular abgeschickt haben, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

  3. Aktivierung Kartenterminal

    Die Reka-Card wird als neues Zahlungsmittel kostenlos auf Ihrem Kartenterminal aktiviert.

    Zum Onlineformular

Bei Fragen beraten wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Wir beraten Sie gerne.

Häufig gestellte Fragen

Wie viel kostet es, eine Akzeptanzstelle zu werden?

Die Anmeldung als Akzeptanzstelle ist kostenlos. Pro Transaktion fällt eine Kommission an. Diese beträgt bei Reka-Check sowie Reka-Rail 3% und bei Reka-Lunch 2,5%. Darin enthalten ist auch die Promotion über unsere Kanäle.

Wer darf Reka-Geld annehmen?

Unternehmen, die im Bereich Tourismus, Mobilität, Verpflegung oder Freizeitaktivitäten tätig sind, dürfen Reka-Geld annehmen. Den Branchen entsprechend gibt es drei unterschiedliche Reka-Geldformen. Reka-Check für Ferien und Freizeit, Reka-Lunch für Verpflegung, Reka-Rail für den ÖV.

Muss ich sowohl Reka-Checks als auch die Reka-Card akzeptieren, oder kann ich wählen?

Die Geldformen Reka-Check und Reka-Rail müssen sowohl in digitaler als auch in physischer Form akzeptiert werden. Reka-Lunch ist nur über die Reka-Card verfügbar.

Können wir als Gastrobetrieb wählen, ob wir Reka-Check und/oder Reka-Lunch akzeptieren möchten?

Ja, Sie können entweder nur eine oder beide Geldformen akzeptieren. Um das Potenzial der Neukundengewinnung bestmöglich auszunutzen, empfehlen wir, sowohl die Bezahlung mit Reka-Check wie auch mit Reka-Lunch anzubieten.

Our website uses cookies. This is how we offer you the best possible user experience. By continuing to use our website you confirm that you agree with our data protection guidelines.

OK